Mittwoch, 18. Februar 2015

Rezension: Die Verschwörer von Kalare – Codex Alera 3 von Jim Butcher

Die Verschwörer von Kalare
Jim Butcher
Blanvalet (20. Oktober 2014)
Taschenbuch
ISBN: 978-3442264124
Originaltitel:_Cursor's Fury
640 Seiten


Kurzbeschreibung:

Tavi wird im Auftrag des ersten Fürsten, unter falschem Namen zur ersten aleranischen Legion entsendet. Ein harmloser, ungefährlicher Auftrag sollte man meinen. Doch es kommt zum Krieg. Der Fürst von Kalare entscheidet sich zu einem Schlag gegen alle anderen Fürstentümer. Und als wenn das noch nicht schlimm genug wäre, steht eine Armee von 60.000 Canim vor den Toren und nur die erste aleranische Legion kann diese Gefahr abwenden.


Allgemeines

Der erste Band der Codex-Alera Reihe hat mir wirklich ungemein gut gefallen. Vor allem die Thematik rund um die elementaren Kräfte konnte mich ausnehmend faszinierend.
Der zweite Band dagegen zog sich endlos, hatte für mich kaum spannende Szenen, alles war hoch politisch und ohne Tiefgang und meine geliebten Elementare (im engl. Furys) blieben vollkommen auf der Strecke.
Der dritte Band stand also Jahre lang (ja, Jahre) ungelesen im Regal. Erst als ich auf einem anderen Blog wieder begeisterte Stimmen zu der Reihe vernahm, hat es mich gepackt und ich wollte der Reihe noch eine Chance geben.
Und ja, Band drei hat mir wieder sehr gut gefallen.

Eigentlich bin ich gar nicht allzu sehr der Fan von Military-Fantasy und viele Schlachten langweilen mich einfach. Aber in Codex Alera sieht das anders aus. Dadurch, dass viel mit der elementaren Magie gearbeitet wird sind die Kämpfe sehr abwechslungsreich.


Aufbau

Die Schlacht ähnelt ein wenig der aus dem ersten Band. Die Aleraner sind klar in der Unterzahl und können eigentlich nur verlieren. Statt den Marat, sind es nun die Canim. Ein noch mächtigerer Feind.
Dennoch gibt es genug Unterschiede um mich durchgehend bei der Stange halten zu können. Tavi, der ja über keine Kräfte verfügt, muss sich immer neue Dinge einfallen lassen, um sein Volk zu retten. Und mehr als einmal wird es wirklich knapp.
Dieser Handlungsstrang gefiel mir von allen wohl am Besten.

Der Handlungsstrang rund um Amara gefiel mir dagegen von allen am Wenigstens. Amara und Bernhard strahlen sich einfach zu oft an, haben nur die ausbleibende Schwangerschaft im Sinn. Bernhard knurrt immer wohlig und Amara ist immer scharf. Es kam hier zwar auch zu einigen actiongeladenen Szenen, aber so richtig packen wollten die mich nicht. Es ging alles zu schnell, im Grunde zu einfach und Amaras Moralvorstellungen sind manchmal etwas wirr. Kurz gesagt, ich mag sie einfach nicht.
Der Handlungsstrang um Isana war dagegen auf ganz andere Art und Weise spannend. Diese Handlung findet auf engstem Raum statt und absolut ohne Action, aber ihre Rückblicke in ihre Vergangenheit offenbaren so viel Neues rund um Tavi und seine Familie, rund um meinen Liebling Faede und um fehlende Elementarkräfte, dass ich zwischendurch ganz aufgeregt gewesen bin.


Entwicklung

Ich bin mir nicht sicher, ob Tavi wirklich eine so große Entwicklung durch macht, wie es so gerne beschrieben ist, aber er hält sich gut. Es ist eher so, dass Nebencharaktere die größte Entwicklung durchmachen, so wie Crassus Max' Bruder zum Beispiel, was ich deutlich interessanter und gelungener fand.

Aber der Fairness halber muss man sagen, dass das Ende den Leser so richtig schockt und ihn eine bestimmte Sache betreffend hoffen lässt. Und sollte man als Leser Recht behalten, würde das eine enorme Entwicklung für die nächsten Bände bedeuten.

Die Schlacht ist zwar vorbei, aber das Buch endet dennoch mit einem Cliffhangar.


Fazit


Ich muss ehrlich zugeben, dass mich dieser Band sehr sehr gut unterhalten hat. Ich war sehr begeistert über all die Elementar-Action und die neuen Erkenntnisse, die man durch Isana gewinnt. Außerdem ist das Ende teilweise so offen, dass ich mich entschieden habe, die Reihe tatsächlich bis zum Ende zu verfolgen.
Nach dem schwachen zweiten Teil, ein wirklich wieder gelungener und mitreißender Teil.  

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ich liebe ja diese Reihe!! ♥
    Den zweiten fandst du schwach? Ich kann mich jetzt nicht mehr so gut an die einzelnen Teile erinnern, aber ich weiß, dass ich sie alle super fand :)

    Übrigens würde es sich lohnen, wenn du heute mal bei mir vorbeischaust, deine Glücksfee hat es gut mit dir gemeint :D
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/02/auslosung-faschingsgewinnspiel.html

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenns bei dir was Neues gibt, schaue ich immer vorbei :) Gestern war ich noch so traurig, dass in letzter Zeit einfach nichts Schönes - mal was anderes - passieren wollte. Und heute finde ich DAS. Hach, ich habe mich wirklich sehr gefreut.
      Codex Alera werde ich jetzt aber auf jeden Fall zu Ende lesen (also die Reihe) - mich hats einfach wieder gefesselt.

      Löschen