Samstag, 8. November 2014

National Novel Writing Month - Tag 6 und 7

Aus Rauch und Rache
geschriebene Tage: 6
geschriebene Worte Tag 6: 6.370
geschriebene Worte gesamt: 41.508

Der Tag lief trotz zufriedenstellender Wortanzahl nicht so besonders prickeln. Ich war ständig abgelenkt und auch ein bisschen lustlos. Und auch ich war auch nicht so ganz angetan von meinen Kapiteln.
Bzw. ich habe ein sehr politisches Kapitel geschrieben über Ehrims Amtseinsetzung. Das lief dann schon wieder ein bisschen besser, war recht lang und gefiel mir im Nachhinein ziemlich gut. Ich hatte mir das Tagessoll von 1.667 Worten gesetzt und dennoch über 6000 geschrieben. Also vollkommen in Ordnung. 


WINNERDAY!!!
Aus Rauch und Rache
geschriebene Tage: 7
geschriebene Worte Tag 7: 8.743
geschriebene Worte gesamt: 50.251

Und gestern dann hatte ich das vage Gefühl sicher gar nichts mehr hinkriegen zu können. Ich musste zum Radiologen zum röntgen. Habe da eine halbe Stunde nackig vor seinem Apparat gestanden. Musste dann trotz Bahnstreik ins Büro. Also 40 Minuten in der Kälte warten. Dann herrschte Grabesstimmung in der Firma und ich wollte eigentlich nur ins Bett. Als ich ankam hatte ich Hunger.
Während ich gefrühstückt habe, habe das NaNo-Forum durch geforstet. Vier Leute hatten schon die 50.000 erreicht. Alle um mich herum waren der Meinung "Na, dann schaffst du das Ziel doch heute" und ich war SICHER, dass das erst heute der Fall sein würde.

Aber dann begann ich irgendwann zu schreiben. Vom Glasgarten. Von Magie. Von Jaherl und seiner ersten Liebe. Und ich schrieb mich mit Beethovens Fünfter quasi in Trance. Das Kapitel war recht schnell geschrieben und hatte etwas sehr Emotionales, sehr Mystisches. 
Bei der Magie sollte es bleiben.

Nach einer Pause dann zurück zu den Facaultschen Landen. Direkt hinein in Ketiennes Sorgen und Ängste und so wie er getrieben wurde von einem Geheimnis, wurde auch ich vom Schreibdrang getrieben. Das Kapitel ist lang geworden und richtig toll. Ich hatte irgendwas mit 49.000 Worten zu Papier gebracht. Und ich hatte noch Zeit und ich musste schreiben. Jetzt wollte ich es auch schaffen. 

Also schrieb ich den Anfang vom zweiten Zwischenspiel. Gaal ist nun 12 Jahre alt und wieder ist es eine entscheidende Episode seines Lebens. "HInter steinernen Masken" habe ich zwar gestern nicht mehr fertig gestellt. Aber die 50.000 habe ich mit einem Jubelschrei erreicht. 
Ganze zehn Tage früher als 2009. Im deutschen Forum war ich die Fünfte, die das Ziel erreicht hat. Mittlerweile sind wir zu Sechst. Ich war selten so glücklich. Ich hatte mir mal wieder eine Aufgabe gegeben und ich habe sie erreicht.

Nur ist die Geschichte noch lange nicht fertig. Und ich kenne mich. Ziel erreicht - Motivation weg. Roman liegt brach. Wird nie beendet. Nie gelesen. Nie mehr angefasst. 
Jetzt ist es an der Zeit mir ein neues Ziel zu setzen.
Das lautet dieses Mal - bis zum 30. November weiter schreiben. Jeden Tag zumindest das Tagessoll erreichen. Und weil ich damit nicht direkt brechen wollte, habe ich heute bereits das Zwischenspiel beendet und Gaal in eine neue Situation gebracht und bin auch schon zu Ehrim zurück gekehrt und lasse sie gerade mit sich hadern die richtige Entscheidung zu treffen. Und wie es so ist, lässt ihr jemand nicht die Wahl und sie trifft für sich die Richtige, moralisch aber die Falsche. Das bringt einen großen Stein ins Rollen. Nein, eine Lawine. Mein am liebsten zu schreibender Charakter Meister Niherl hat erneut einen Auftritt. 
2388 Worte sind es heute bisher. Tagessoll also erreicht. Aber das Kapitel ist ja auch noch nicht zu Ende. 

Kommentare:

  1. Unglaublich, dass du schon die 50.000 geschafft hast. Gratuliere!
    Das mit den brachliegenden Romanen kommt mir bekannt vor, das ist mir leider auch schon passiert - vor allem dann, wenn mir für die Geschichte das NaNo-Tempo eigentlich zu hoch war (auch welchen Gründen auch immer) und ich es aber trotzdem durchgezogen habe. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Weiterschreiben und hoffe, dass du den Roman bald beenden wirst!

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment klappts ziemlich gut. :) Danke dir :)

    AntwortenLöschen