Montag, 17. November 2014

National Novel Writing Month - Tag 15 und 16

Aus Rauch und Rache
geschriebene Tage: 15
geschriebene Worte Tag 15: 5.820
geschriebene Worte gesamt: 100107

Bergfest

Der Samstag - tja - ich hatte ja Samstag schon geschrieben, dass ich das Ketienne-Kapitel begonnen hatte. Und eigentlich wollte ich nach 3.000 Schluss machen, aber dann ist mein Männe noch Glühwein holen gegangen und währenddessen habe ich noch mal schnell 1.000 geschrieben und ja - dann... Dann habe ich am 15. Tag mal eben die 100.000 Worte voll gemacht und war mega stolz.
Das Ketienne Kapitel ist aber nicht mehr fertig geworden. Hab nur seine Begegnung mit seinem kleinen Bruder geschrieben. Und den ersten Teil der Zeremonie, wo die Brautgeschenke überreicht wurden. 

Aus Rauch und Rache
geschriebene Tage: 16
geschriebene Worte Tag 16: 3.373
geschriebene Worte gesamt: 103.480

Gestern bin ich dann zum NaNo-Schreibtreff ins Unperfekthaus nach Essen gefahren. Um 13 Uhr haben wir uns zu viert am Bahnhof getroffen. Irgendwie traute sich zuerst niemand den jeweils anderen anzusprechen. Aber wir Vier haben uns ganz gut verstanden.
Zusammen sind wir dann ab in die Bahn und rein ins UPH. Erst haben wir die anderen nicht gefunden. Wir trafen dann nach einigem Suchen auf die Schreibgruppe aus Bochum. Kabel/Steckdosen/Laptop Gedöns und Vorstellungsrunde. Dann hatten wir gerade 3 1/2 Worte geschrieben und dann kam ja auch schon der liebe Mann um die Ecke, den ich zuvor schon getroffen hatte und wir sind umgezogen.
Im Endeffekt waren wir irgendwie 16 Leute. 
Zu richtig viel bin ich nicht gekommen. Es war mir zu laut, zu voll, zu eng und zu viel Gekicher um mich herum. 
Das Ketienne Kapitel hatte ich schnell noch beendet und das kann ich auch so lassen, aber das Luca Kapitel (was ich davor einfügen musste) ist in meinen Augen nichts geworden. 
Word-Wars (das Schreiben von möglichst vielen Worten in einer kurzen vorgegebenen Zeit) sind auch überhaupt nicht mein Ding. Auch wenn ich mit 794 Worten in 15 Minuten tatsächlich knapp gewonnen hatte. Ich bin also recht früh wieder weg. Hab das Luca Kapitel mehr oder weniger beendet und hab es dann bei etwas über 3.000 Worten belassen. 

Heute hatte ich frei und wir waren Suhsi-Essen und danach den Fress-Komatösen Mittagsschlaf gemacht. Und jetzt müsste ich eigentlich die letzten beiden Luca-Kapitel editieren, aber ich habe so richtig gar keine Lust irgendwas an dieser Geschichte zu tun. Bäh.... motiviert mich...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen