Samstag, 18. Oktober 2014

Herbstlesen im Oktober - Samstag (2)

Heute habe ich wieder viel Zeit und Muße und Lust zu lesen. Und daher nehme ich heute wieder am Herbstlesen im Oktober teil, das von der Winterkatze *klick* ins Leben gerufen wurde.

Heute steht nicht viel Besonderes an. Mein Mann und ich haben viel viel Zeit einfach nur zu machen was wir wollen und das heißt für mich vor allem, entspannt im Bett oder auf der Couch zu liegen, die Katzen auf dem Bauch und zu lesen. Heute Abend ist zwar noch ein Abstecher in unsere Lieblings-Taverne geplant. Aber bis dahin ist noch viel Zeit.

9:57 Uhr

Heute bin ich tatsächlich um kurz nach 9 Uhr aus dem Bett gekrochen und bekam Kaffee ans Bett gebracht. Manchmal fühle ich mich wie eine Prinzessin. Die Nacht war angenehm und entspannt und so kann fit in den Tag starten.

Ich versuche mal "Schwarzes Prisma" von Brent Weeks zu beenden. Das Buch ist okay. Ich weiß zwar nicht woran es wirklich liegt, dass ich das Buch nur als guten Durchschnitt ansehe, aber ich habe einige Kritikpunkte.

Einerseits bin ich natürlich durch die vielen Sanderson-Bücher sehr verwöhnt. Aber mir sagen auch die Charaktere nicht zu - vor allem die Weibchen finde ich richtig ätzend. (BUMM - riesen Explosion, gerade so überlebt, mit Prellungen, Brüchen, blutenden Wunden, mitten im Nirgendwo und die Olle macht sich echt Sorgen über den Pickel auf ihrer Nase - ich dachte echt ich fass es nicht)
Und das Magiesystem ist zwar durchaus interessant, aber stellenweise ein wenig zu unausgegoren. Ich habe schon vor 400 Seiten aufgegeben darüber nachzudenken, welches Luxin jetzt genau welche Konsistenz hat. Ist mir egal.
Der Schreibstil ist teilweise sehr umgangssprachlich (vielleicht liegt es an der Übersetzung), die Ortswechsel gehen mir zu schnell und es kommt keine emotionale oder atmosphärische Tiefe auf. Das politische Geplänkel ist vor allem ein großes Blabla für mich. Trotzdem will ich irgendwie wissen, wie es weiter geht. Den zweiten Band besorge ich mir dann irgendwann einmal, wenn sonst nichts mehr im Regal steht. ^^

Ich starte auf Seite 717.

11 Uhr

Alles entspannt. Katze sitzt zu meinen Füßen. Viele Seiten sinds nicht mehr, aber ich muss erstmal dringend was essen. Vorher kann ich mich nicht groß konzentrieren. Ich bin jetzt auf Seite 755. Und hab damit nur kurz 38 Seiten gelesen. Also mal schnell Frühstück machen gehen.


"Es schmerzt, von einer Lüge abzulassen, aber es schmerzt noch mehr, eine Lüge zu leben."Schwarzes Prisma, Seite 720

Also im Moment herrscht im Buch bloß großes Durcheinander. Gerade was die Beschreibung von Kriegsschauplätzen angeht, habe ich schon Besseres gelesen. Und da mir auch noch egal ist, ob jemand stirbt oder lebt, trägt das nicht zum Lesevergnügen bei.  Die sollen nur mal langsam fertig werden.

13:15 Uhr

Da ich den Tag sehr entspannt angehen will, gab es erstmal ein richtig dickes Frühstück, aber da ich vermutlich nicht zu Mittag essen werde, war das schon gut, dass es so sättigend war. Mein Mann hat Rührei gemacht und ich habe zwei Brötchen gestapelt für mich. Es war sooooooo lecker. Ich werde richtig verwöhnt.

Rührei - Käse-Peperoni-Brötchen


Dabei haben wir wie letztes Mal eine Folge Stargate geguckt. Diesmal Staffel fünf, die Folge "Der Wächter" - die einen Metaplot rund um das Stehlen von außeriridischer Technologie durch das NSA weiter verfolgt. Die Folge ist ganz nett für zwischendurch, reißt mich aber nicht so sehr vom Hocker.

Natürlich folgt mir mein Kater heute (ist ja Wochenende) auf Schritt und Tritt und musste für ein Foto herhalten.

Kuscho


Ansonsten habe ich das Buch nun beendet. Es war bis zum Ende nicht besonders überraschend, es war einfach alles zu vorhersehbar. Nur eine einzige Sache hat mich überrascht. Die einzige Figur, die mir auch nur ein wenig sympatisch werden konnte war Kip. Alle anderen finde ich nach wie vor nervig.
Also bisher gelesene Seiten: 83 und ein beendetes Buch. Die Rezension folgt dann nächste Woche.

Drei Dinge muss ich noch anmerken.

1. Das Lektorat war schlampig. (Das verfolgt mich) - diesmal aber vor allem was die Namen anging. Sehr oft wurden falsche Namen benutzt, was bei dem Plot nur noch mehr zur Verwirrung führte. Sehr ärgerlich.

2. Die Danksagung war das beste am Buch. Ich musste herzhaft lachen.

3. Manchmal scheint der Autor aber auch so seine Momente zu haben, wo das Buch stilistisch wieder ein bisschen gewinnt.

"Verlassene Gassen. Verlassene Häuser. Kleine Topfpflanzen, verlassen auf Fenstersimsen und noch nicht verwelkt. Der Tod wird auch zu dir kommen, kleine Blume." Seite 754

Als nächstes lese ich "Rache" von Claudia Kern. Der dritte und letzte Teil der "Verwaisten Thron"-Trilogie. Das Buch steht schon ewig auf dem SUB. Ich erinnere mich so gut wie gar nicht mehr an die ersten beiden Teile, aber es wird Zeit, endlich mal die ganzen alten Reihen zu beenden. Ich hoffe ich komm gut in die Geschichte hinein. Auf einen Re-Read der ersten Teile habe ich keine Lust,

15:03 Uhr

Geht doch! Das Buch lässt sich wirklich leicht weglesen. Die Namen sind mir alle noch wage bekannt und auch die Zusammenhänge kommen langsam wieder.
Nach all den Schinken ist das Buch geradezu eine Erleichterung. Sehr viel einfacher, wenn auch wirklich schön geschrieben. Die Charaktere mag ich immer noch sehr, vor allem Jonan liebe ich nach wie vor.
Ist soweit wirklich eine sehr angenehme Lektüre, auch wenn ich eher aus Neugierde als aus wirklicher Spannung lese.
85 Seiten habe ich nun in dem Buch gelesen und das heißt insgesamt: 168 Seiten heute

"Füße stampften auf den Boden und stampften wieder, so als habe die ganze Welt einen Moment lang die Augen geschlossen und die Bewegung übersehen, die dazwischenlag, die dazwischenliegen musste." Seite 22

Jetzt gehe ich erstmal in die Badewanne. Ich mag heißes Wasser. Vielleicht lese ich dort noch ein wenig. Bis später :)

17:08 Uhr

Gelesen habe ich tatsächlich die letzten Stunden nicht mehr. Ich habe lieber in der Badewanne rum gegammelt, was ich wirklich sehr sehr selten mache und noch ein bisschen Zeit mit meinem Schatz verbracht.
Und natürlich mit meinem anhänglichen Kater. Manchmal sitzt er vor mir, als warte er auf irgendwas. Und meistens läuft er bei Fuß neben mir her durch die Wohnung. Manchmal befürchte ich, dass ein bisschen Hund in ihm steckt. Er aportiert auch und schmeißt Kugeln in Schuhe.

Hach, ich bereue absolut nicht, dass ich ihm damals so spontan ein Zuhause gegeben habe.



Jetzt habe ich mir einen Tequila, O-Saft - Kirschsirup -Drink gemacht. Ausnahmsweise zur Feier des Samstags. Und gleich kuschel ich mich ins Bett und lese noch ein bisschen.

Sirup noch am Boden ^^

19:37 Uhr

Also heute bin ich wirklich faul. Ich dümpel so vor mich hin, genieße meinen Tag und die Zeit mit meinem Lieblingsmenschen und meinen Katzis und lese wirklich wenig.

In meinem Buch bin ich jetzt auf Seite 129 - habe also 44 Seiten gelesen und damit insgesamt 212 Seiten. Hm, doch eigentlich gar nicht so wenig, wenn ich darüber nachdenke. Das Buch hätte vermutlich ziemliche Höhepunkte und ich wäre von einigen Enthüllungen sicher ziemlich geflashed wenn ich mich an mehr erinnern könnte. So ist es halt nett zu lesen.

Trotzdem habe ich eben noch Reste von gestern warm gemacht und mit meinem Mann eine weitere Folge Stargate geguckt. Die Folge wo Daniel aufsteigt. Ich musste wieder mal ein Tränchen verdrücken.
Wir haben uns auch entschieden heute nicht mehr weg zu gehen. Ich bin so drüsselig dafür. Mag Ruhe und Warm und Buch und daher bin ich froh. Gibt so Wochenenden, wo ich einfach am liebsten nichts machen möchte.

Daher werde ich noch ein bisschen lesen jetzt und später gibts TK-Pizza weil wegen faul und die letzte Folge Stargate der fünften Staffel.

21:27 Uhr

Uff, irgendwie habe ich nahezu die Zeit vergessen. Während die kleine Zinni meine Lesezeichen bewacht hat und damit wie ein kleiner Motor geschnurrt hat, habe ich noch bis Seite 214 gelesen.



Insgesamt also: 85 Seiten
Heute: 297 Seiten

Das Buch hat richtig Fahrt aufgenommen. Manche Dinge sind zwar etwas kurz beschrieben und manche Zufälle sind dann doch zu krass. Und die "Zombiewelle" Die Besessenen hätte man sich gerne sparen können. Aber man merkt, dass langsam alle Fäden zusammen laufen. Magisch und mysteriös ist die ganze Sache auch.

Ich liebe die Cover der Reihe

Jetzt hoffe ich, dass Ana (obwohl ich sie früher nicht mochte) und Jonan ihr Happy End bekommen und Gerit seine Heimat und hach... Viel zu lesen ist ja nicht mehr. Aber ich werde gleich lieber noch mit meinem Mann essen, wie geplant und Stargate gucken und dann vermutlich auch im Bett verschwinden und die Augen zumachen.

Kommentare:

  1. Huhu, achja dieses Herbstlesen habe ich ganz Vergessen :) Finde ich aber eine tolle Aktion, wenn es das nächstes Jahr wieder gibt, bin ich dabei :)
    Dir ganz viel Spaß :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall :) Vielleicht gibt es ja ein Winterlesen ^^ Ich wäre sicher ab und zu dabei. :)

      Löschen
  2. Uhhh, das Buch klingt ja "großartig". Da möchte man ja fast die Daumen drücken, dass du es bald beendet hast! ;) Deine Wochenendplanung klingt fantastisch, genieß die gemütlichen Stunden auf dem Sofa mit Buch, Mann und Katzen. :)

    @MrsMisakitty: Der Oktober hat ja noch ein Wochenende. Du kannst gern spontan oder auch nur für einen Tag mitmachen. Es soll ja stressfrei sein und einfach nur zum Lesen und Erholen animieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fertig - endlich. Es war wirklich noch okay. So guter Durchschnitt. Und ich bin ja schnell damit fertig geworden insgesamt. Ansonsten ist der Tag wirklich wunderbar :)

      Löschen
    2. Ich habe ja seit 12 Uhr selber einen Lesemarathon laufen auf meinem Blog, aber wenn es ein Winterlesen gibt, bin ich dabei :)

      Löschen
    3. Guter Durchschnitt ist ja eigentlich nicht schlecht, aber mitreißend wäre dann doch angenehmer gewesen, oder? :D

      Oh, dein Frühstück sieht lecker aus! Rührei könnte ich auch mal wieder essen ... mhhh ... und dein Katerchen schaut ja bezaubernd in die Kamera, so ganz scheint er ihr nicht zu trauen. Ich hoffe, du hast heute auch schön viel Zeit für ihn! :)

      Viel Spaß beim Lesen - ich drücke die Daumen, dass du schnell wieder in die Geschichte hineinkommst.

      Löschen
    4. Och, der Flauschebär guckt da eher gelangweilt. Kameras interessieren ihn eher weniger. Ich mach meine Fotos auch mit dem Handy. Wenn ich arbeiten bin und mittags mit meinem Schatz telefoniere, schmust der Kater immer das Handy von meinem Mann. Also wirklich suspekt sind die Dinger ihm nicht. :) Der ist generell sehr entspannt.

      Löschen
    5. Unsere schauen so immer, wenn sie sagen wollen "ich bin ja geduldig, aber ich hätte jetzt doch gern meine Ruhe". ;)

      Oh, ein heißes Bad klingt auch gut - dummerweise ist unsere Badewanne so abgenudelt (die ist ungefähr 30 Jahre alt und total aufgeraut), dass man darin nicht gut liegen kann). Ich wünsche dir angenehme Entspannung! :)

      Löschen
    6. Oh ja, entspannt bin ich. Bleibe jetzt auch lieber daheim. Hole mir gleich den Kater, ich hör ihn schon angetapert kommen und mein Buch und weiter geht die Reise nach Somerstorm. :)

      Löschen
    7. Es klingt, als ob du einen ganz wunderbaren Samstag gehabt und dich gut erholt hättest. Ich finde es lustig, dass du das Gefühl hattest, du hättest so wenig gelesen und dabei sind doch einige Seiten zusammen gekommen. :)

      Deine Samtpfoten sind wirklich bezaubernd! Sowohl der treue Kater, als auch die zimtige Lesezeichenwachkatze. :) Unsere haben teilweise auch etwas vom Hund. Christie hat früher apportiert (das macht sie nicht mehr, weil die Coon-Brüder ihr da inzwischen in die Quere kommen), Shandy hat früher aufs Wort gehorcht (macht er nicht mehr, seitdem Christie ihm gezeigt hat wie unabhängig eine Katze doch sein kann) und bei Fuß gehen können die Puschelkatzen auch. :D

      Löschen
  3. @MsMisakitty: Ich bekomme mal wieder gar nichts mit! ;) Ein Winterlesen hatte ich eigentlich bislang nicht geplant, ich hoffe noch darauf, dass Ariana wieder ein Advenslesen macht. Das war im letzten Jahr auch sehr nett! :)

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass deine erste Lektüre heute nicht so der Bringer war. Mir wurde Brent Weeks schon ein paarmal empfohlen, ich hatte aber immer das Gefühl, dass das nicht der richtige Autor für mich ist. Deine Leseeindrücke bestätigen mich da nur.
    Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß mit deinem nächsten Buch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Von Brent Weeks hab ich auch noch die Night-Angel-Trilogie komplett im Regal stehen. Es waren damals alle so begeistert davon, soll ja auch besser sein, irgendwann nehme ich sie sicher mal in Angriff. Aber im Moment wende ich mich lieber erstmal anderen Charakteren zu ;) Hoffe du hast ein gutes Händchen für deine Wochenend-Bücher. :)

      Löschen
  5. Gratuliere zum Erreichen der Zielgeraden beim ersten Buch und wie schön, dass das zweite offenbar Belohnungscharakter hat. :D

    Kuscho ist ein Schöner! Und vielleicht steckt wirklich etwas Hund in ihm (und in Merlin, der mir häufiger Schaumstoffbälle bringt, damit ich sie werfe...).

    Genieß Dein Bad, Deine weitere Lektüre, welches es auch immer sein wird, und ggf. eine weitere TV-Folge. Wegen Euch habe ich mir ja vor zwei Wochen auch eine Stargate-Dosis verpasst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey, ich hoffe dass dir die Stargate Dosis gefallen hat ;) Und Katzen sind einfach was ganz wunderbares. Und auch dass sie eben sehr unterschiedlich sind. Wir haben ja Drei im Moment und die Drei sind wirkliche Schätze, wenn auch jeder sehr individuell für sich. Und jetzt sollte ich wirklich langsam mal wieder was lesen. :D

      Löschen
    2. Ganz schlimm. Wie schon zuletzt gesagt, möchte ich so viele Serien nochmal schauen. :D

      Ich habe ja zwei Helden bei mir in der Wohnung, ab und an prügeln sie sich, dann kuscheln sie miteinander und, wenn ich Glück habe, auf mir. Der schwarzweiße Oreokeks ist ein Clown, die schwarze Socke ein eleganter Kuschelkater, beides Charmeure. ;) Wie Katertiere halt so sind, nicht wahr. :D

      Löschen
  6. Oh ein schönes Bad klingt ja toll, ich habe ja nur eine Dusche, was auch ganz nett ist :)
    Dein Katerchen ist ja echt zucker, meiner (lebt derzeit nicht bei mir) ist aber auch so ein kleiner Hund.
    Oha der Cocktail klingt ja interessant und ich bin gespannt, was du heute noch so erlebst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich hab mich entschieden zuhause zu bleiben. Ich erlebe lieber noch was in meinen Büchern. Ja, das Bad hat meinem Rücken sehr gut getan. Habe leider seit einiger Zeit ziemliche Schmerzen vom vielen Sitzen im Büro. Und ich lese bei dir auch fleißig mit. Gemeinsam lesen ist so was feines. :)

      Löschen
    2. Ich lese bei dir auch fleißig mit, heute lese ich allerdings wie eine Schnecke, das Buch ist anspruchsvoller als ich dachte und man sich arg konzentrieren und bin trotz schlafen vorhint einfach nur müde,lach.

      Oh gute Besserung an deinen rücken. Dann schöne Bäder nehmen ist immer gut :)

      Löschen
    3. Uff, doch ich hab einiges geschafft. Aber ich brauche erstmal auch eine Pause und vielleicht höre ich für heute auf. Vielleicht lese ich ja morgen wieder beim Herbstlesen mit. Weiß noch nicht. Und hauptsache das Wochenende ist angenehm. Egal ob als Schnecke oder als Rennpferd ^^ :)

      Löschen
    4. Ja, sehr angenehm, ich war noch nie so ruhig innerlich wie heute. Also seit langem jedenfalls nicht mehr. Sehr seltsames gefühl :)

      Löschen
  7. Hehe, so sieht unser Kater mich immer an, wenn er was zum Fressen will. ;-)
    Ich wünsch dir noch einen gemütlichen Fernsehabend mit Stargate!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kuscho teilt sich sein Fressen Gott sei Dank immer sehr gut ein, und bettelt daher auch wenig. Wenn er so guckt will er Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten. Der Lauser :D

      Löschen
  8. Aw ich mag auch mitmschen :D hab die Wochenenden eh immer frei :))

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube ja, dass in jeder Katze was vom Hund steckt - nur im Gegensatz zum Hund können sie das auch abschalten. ;-) Auf jeden Fall wäre ein Leben ganz ohne Katzen auf Dauer undenkbar für mich.

    AntwortenLöschen